alles Eitle - Computer - filme - Webs - Flipperhühn - Tiere - Support - Startseite

 

Eine „Philosophie“ zum Flippersammeln - eigentlich komisch. Aber irgendwo dann doch notwendig.

Tatsache ist ja, dass ich 2002 ins Flippersammeln gekippt bin, mit der offiziellen Aufstellung meiner
Geräte ist dann der Spaß am Sammeln geschwunden. Nun, viele Jahre später, macht es plötzlich
wieder Freude. Mit Jahresbeginn 2015 wurden viele Flipper - in Zahlen: mehr als genug - zugekauft
und erst der finanzielle Ruin hat mich gebremst.

Zwischenzeitlich konnte ich auch meine Kinder für das Flipperspielen begeistern, meine Frau ar-
beitet noch daran, finanziert aber fleissig mit...

Jedenfalls geht es voran. Das Sammlungsziel steht fest, der Ausbau der Räumlichkeiten schwebt
im Hinterkopf, die Finanzmittel sind traurig - wie bei den meisten Sammlerkollegen auch - also:
alles normal, alles bestens.

Achja: Wie war nochmal das genaue Sammlungsziel? „Das Sammlungsziel" gibt es eigentlich
gar nicht, es gibt „die Sammlungsziele“ - und davon gibt es höher priorierte und welche die
eigentlich notgedrungen gekommen sind.

Sammlungsziel „Williams Pinball Control (WPC)“

Gleich zu Beginn stand fest, es sollen von allen Williams WPC Modellen (also von „Funhouse
bis „Cactus Canion“) je ein spielgerätes Gerät vorhanden sein. Doppelproduktionen (wie „Addams
Family Collectors Edition“ oder Modelle von denen weniger als 200 Stück gebaut wurden, sind
ausgenommen.
Es ist anzumerken, dass Williams 1989 die „Bally Midway Pinball Division“ - also
den wichtigsten Mitbewerber aufgekauft hat, und damit sowohl „Bally“ als auch „Williams“ Flipper
ab diesem Zeitpunkt nur noch mit Williams Elektronik hergestellt wurden. Also sind beide Marken
zu sammeln. Das ergibt eine WPC Geräte Anzahl von 46 Stück.

Sammlungsziel „Williams Pinball 2000" - BEREITS ERREICHT!

Natürlich sind die 2 „Pinball 2000“ Geräte die in Serienproduktion gegangen sind (also „Revenge
from Mars
“ und „Star Wars Episode 1“)
bereits seit längerer Zeit im Haus gewesen und damit
automatisch in das neue Sammlungskonzept eingegangen.

Sammlungsziel „Williams System 11“

Und da war es, das Problem: Nur 48 Flipper als Sammlungsziel? Da kann man sich wohl keinen
Namen machen - und überhaupt: da haben in der ehemaligen
Eitlen Spielhalle“ ja schon mehr
Platz! Und die System 11 Geräte (also „High Speed“ bis „Bugs Bunny“) sind ja wirklich herzig und
letztlich die Generation, die in meiner Kindheit im Gasthaus gestanden ist - also habe ich das Sam-
mlungsziel schon im Jänner 2015 um diese 30 Geräte erweitert - es trifft auch hier zu, dass sowohl
„Bally“ als auch „Williams“ Geräte mit dieser Steuerung gebaut wurden.

Sammlungsziel „Williams System 9" - BEREITS ERREICHT!:

Williams System 9 - nur 3 Geräte („Space Shuttle, „Sorcerer“ und „Comet“) - da überlegen wir gar
nicht lange und wollen diese auch.

Sammlungsziel „Bally MPU 6803“

Und dann ist da ein Problem: Wie oben erwähnt, hat Williams hat im Jahr 1989 Bally aufgekauft.
Damit gibt es sowohl vom Design als auch von den Spielthemen einen fließenden Übergang von
Bally zu Williams - sowohl technisch als auch optisch. Was bleibt da also übrig, als die letzte
Generation echter Bally Geräte - also MPU 6803 (oder genauer: A084-91786-AH06 mit den
Geräten „Eight Ball Champ“ bis „Atlantis“)
mit allen 16 Geräten auch in die Sammlung aufzunehmen...

Sammlungsziel „Data East - alle Geräte“

Letztlich habe ich im Zuge der Flipperverkäufe März 2015 den DataEast „Laser War“ (eigentlich ein System 11 Nachbau - wie irgendwie dann doch alle DataEast Geräte) getestet und mich in das einfache Spiel verliebt (eh klar). Deshalb wurde das Sammlungsziel um diesen Hersteller erweitert - also um diese 25 Geräte.

Sammlungsziel „sonstige“

Natürlich gibt es bei jedem Sammler auch einiges was eigentlich nicht in die Sammlung passt. Bei mir sind das Geräte, die ich aus persönlichem Interesse möchte wie alle Geräte mit dem Thema „Star Trek“ und „Austin Powers“ sowie Flipper, die aus den Serien etwas herausstechen..

Stand Jänner 2016

Natürlich bin ich noch weit weg von dem Endziel der Sammlung mit 127 Flippern. Allerdings sind schon mehr als die Hälfte der Geräte anwesend und einige Sammlungsziele sind ja schon fertig oder sehr weit fortgeschritten. Es ist damit zu rechnen, dass in diesem Jahr die wichtigen Sammlungsziele - also alles von Williams - vorhanden sein wird - danach werde ich mich zurücklehnen und nur Gelegenheitskäufe machen.

Wie sind meine Geräte konfiguriert?

Die wichtigsten Eistellungen für mich sind wohl „Freispiel“, „3 Kugeln pro Spiel“ und „Text in Englisch“. Um das leidige Thema mit den Batterien ein für alle mal zu erledigen, habe ich mich entschieden, alle Geräte auf NVRam umzurüsten. Damit halten die Einstellungen und Punkterekorde auch ohne Batterien und die Gefahr eines Säureschadens ist hinfällig. Warum ich so gravierend in das System eingreife und mich von allen Flippersammlern hassen lasse? Das ist leicht erklärt: Einerseits kosten Batterien ja auch einiges, andererseits stehen meine Flipper auch mal 10 Jahre in der Ecke und werden nicht mal abgestaubt, geschweige denn gespielt, und da rinnt dann so gut wie jede Batterie aus. Auch bekannte Markenprodukte habe ich schon mit ausgelaufener Säure erlebt, obwohl sie noch ihre 1,5 Volt hatte und keiner auch nur daran dachte dass da ein Problem kommen könnte. Ohne gespeicherten Einstellungen ist es aber auch fad - immerhin will man Punkterekorde knacken - und damit ist aus meiner Sicht ein Eingriff in die Elektronik nötig.

Bei System 9 Geräten stelle ich so ein (nur Abweichungen von der Werkseinstellung angegeben):

14 - First Replay Level: 100.000
15 - Second Replay Level: 200.000
30 - Number of Balls: 3

Bei System 11 Geräten stelle ich so ein (nur Abweichungen von der Werkseinstellung angegeben):

09 - Balls per Game: 3
22 - High Score Reset - off
23 - Free Play - yes
48 - Attrack Mode Sounds - none
49 - Custom Message Frame 1: ZN-00000
49 - Custom Message Frame 2: WWW.EITLE.AT
49 - Custom Message Frame 3: FLIPPERHUHN

Bei WPC Geräten stelle ich so ein (nur Abweichungen von der Werkseinstellung angegeben):

Adjustments - Standard Adjustments - Balls per Game: 3
Adjustments - Standard Adjustments - Tilt Limit: 3
Adjustments - Standard Adjustments - Maximal Extra Balls per Game: 4
Adjustments - Standard Adjustments - Display Custom Message: on
Adjustments - Standard Adjustments - Text Language: Englisch
Adjustments - Standard Adjustments - Clock Style: 24 Hours
Adjustments - Standard Adjustments - Date Format: DD.MM.YYYY
Adjustments - Standard Adjustments - Euro Score Format: no
Adjustments - Standard Adjustments - Minimal Volume Override: yes

Adjustments - Feature Adjustments - Buy in Extra Ball: off
Adjustments - Feature Adjustments - Attrack Sounds: off
Adjustments - Feature Adjustments - Attrack Music: off
Adjustments - Feature Adjustments - High Score Reset: off

Adjustments - Price Adjustments - Free Play: yes

Utilities - Set Date and Time: (1 Stunde nach Werkseinstellung)
Utilities - Custom Message - Frame 1: ZN-00000    WWW.EITLE.AT    
Utilities - Custom Message - Frame 2: FLIPPERHUHN