alles Eitle - Computer - filme - Webs - Kinderkram - Flipperhühn - Tiere - Support - Startseite


 
Gerätename: Sorcerer
Hersteller: Williams Electronics Games, a subsidiary of WMS Industries (1985-1999)
Technik: Williams System 9
Seriennummer: 532 I55934
Bautag / Kaufdatum: (unbekannt) / 02.11.2010
Modell: 532
Stück / ZN-Nr. / IPDB: 3700 / ZN-00045 / 2242
Komplettüberarbeitung am: 22.11.2015 von Schmatz Daniel
Gerätestatus: vorhanden, spielbereit, restauriert
Zustand des Spielfeldes: sehr schlecht (extremste Abspielungen)
Zustand des Kabinetts: schlecht (Backbox gebrochen und geleimt)
Zustand des Backglass: nicht vorhanden
Zustand der Technik: sehr gut

Irgendwann im Sommer 2015
Nachdem das Flippersammlungsziel Pinball 2000, WPC und System 11 definiert war, war es dann doch so dass der Comet - also ein System 9 - herumgestanden ist - und zwar vollständig. Da drängt sich natürlich die Überlegung auf, wenn man schon heiße 33% einer Flippergeneration besitzt, doch auch die restlichen 67% für die Sammlung anzuschaffen. Und dann habe ich weitergesucht und festgestellt, dass also noch Space Shuttle und Sorcerer fehlen. Per Zufall habe ich dann erkannt, dass im Flipperlager eine absolute Sorcererleiche herumliegt. Also eigentlich nur Teile davon: Spielfeld, Kabinett und Backbox - aus.

Irgendwann im September
ist es dann auch geschehen, dass die Einzelteile die vorhanden waren in die ehemalige Spielhalle gebracht wurden.

26.10.2015
Das Sorcerer Kabinett dann schon mehrmals hin und hergeschoben worden. Zwischenzeitlich habe ich festgestellt, dass weder Platinen, noch Backglass vorhanden sind. Am Spielfeld ist vor lauter Abspielungen nicht mehr viel zu sehen. Heute war zumindestens Zeit die zerbrochene Backbox zu leimen.

29.10.2015
Im südlichsten Niederösterreich wird ein Comet um 300 Euro angeboten - ohne Displays aber spielbereit - mit anderen Worten: der komplette System 9 Platinensatz ist in greifbare Nähe gerückt und die Displays habe ich mir einfach vom LaserCue geholt.

11.11.2015
In stundenlanger Arbeit sind die Platinen installiert, Kabelstränge instandgesetzt (verbrannt nach BR Kurzschluss und fehlenden Sicherungen), Displays installiert, Sicherungen an den BRs installiert, die gröbsten Kurzschlüsse behoben und Sorcerer Roms (und zwar L-2 im kompatiblen 1 Chip EPROM) gebrannt. Das Gerät ist eingeschaltet und ins Spiel gegangen. Damit hat mir der Sorcerer bis jetzt mehr gekostet als hätte ich den kompletten im April um Euro 950 einfach gekauft, aber faktisch hat er nicht viel gekostet da ja viele Teile eh da waren. Jedenfalls jetzt mal spielbereit...

22.11.2015
Nun ist unsere kleiner abgenudelter fertig überarbeitet. Als erstes Gerät in meiner Sammlung wurde Sorcerer mit NVRAM ausgestattet - damit ist das lästige Werkseinstellungsthema beim Einschalten vom Tisch auch wenn keine Batterien im Gerät sind. Die Sache mit den NVRAM ist überraschend unkompliziert über die Bühne gegangen - weniger unproblematisch war der untere Schlagturm: Nach dem Einschalten funktionierte er 2x im Sinne des Erfinders und danach hat sich die Spule festgefressen und ist heiß gelaufen. Nach längerer Suche (zugegeben am falschen Ort am System 9 MPU Board - ist schon sehr schlecht dokumentiert die Sache) hat sich der 4401 Transistor an Q80 als Übeltäter herausgestellt und wurde erneuert. Folgende andere Arbeiten wurden durchgeführt: Spielfeldscheibe ersetzt, Lockdownbar ersetzt, Plunger getauscht, defekte Lämpchen erneuert, defekte Flasher erneuert, diverse offene Lötstellen behoben, alle Flippergummis erneuert, Spielfeld komplett abgebaut und gereinigt, Flipperkugeln erneuert, Münzeinwurfschilder geschwärzt. Nun fehlt nur noch ein Backglass und das U7 Speech Rom das nachgereicht wird sobald ich den Eprom Löscher habe bzw ein passendes 256K Eprom. Eigentlich ist der Sorcerer nun voll spielbereit.

02.12.2015
Beim längeren Spielen ist aufgefallen, dass es recht verbrannt aus dem Kabinett riecht. Nach längerer Suche wurde der End-Of-Flipp Switch des rechten Flipperassembles als Fehler gefunden: offensichtlich hat der Vorbesitzer diesen Switch getauscht und einen zu langen falsch herum eingebaut. Der Switch wurde erneuert. Weiters wurde das Gerät mit dem Schlüsselhaken und Flipperhühns Einstellungen gebranded. Heute wurde auch des fehlende Sound Rom ersetzt.