alles Eitle - Computer - filme - Webs - Flipperhühn - Tiere - Support - Startseite


 
Gerätename: Grand Lizard
Hersteller: Williams Electronics Games, a subsidiary of WMS Industries (1985-1999)
Technik: Williams System 11
Seriennummer: 523 I35648
Bautag / Kaufdatum: (unbekannt) / 20.01.2016
Modell: Grand Lizard 523
Stück / ZN-Nr. / IPDB: 2750 / ZN-00048 / 1070
Komplettüberarbeitung am: 25.01.2016 von Schmatz Daniel
Gerätestatus: vorhanden, spielbereit, restauriert
Zustand des Spielfeldes: gut (eine sichtbaren Schäden)
Zustand des Kabinetts: gut (dem Alter entsprechend)
Zustand des Backglass: gut (geringe Fehler)
Zustand der Technik: sehr gut (keine Probleme)

11.06.2016
Einer fehlt noch. Die System 11 Sammlung ist bis auf den Grand Lizard komplett. Vor einigen Jahren habe ich für einen Kollegen aus Baden einen überarbeitet, aber selbst habe ich keinen - und so wirklich wollen tue ich ihn nicht. Wie auch immer: es ist einer im Flippermarkt Forum angeboten, absolut überteuert und er hat LED Displays. Dennoch nehme ich Kontakt auf und irgendwann wird man sich einig. Ich bezahle.

19.01.2016
Da ist er. Die Schrauben fehlen. Ich dachte dass der Grand Lizard komplett ist. Probleme in der Switch Matrix, er geht nicht ins Spiel, findet die Kugeln nicht. Gebrochene Lötstellen repariert, General Illumination Sicherung fällt - ich suche lange bis ich die Lampenfassung gefunden habe die den Kurzschluss verursacht - kur: es ist um einiges mehr zu tun als ich erwartet habe.

24.01.2016
Er ist auch nicht wirklich geputzt was ich beim Gummitausch feststellen muss - das hole ich jetzt nach. Es sind also alle Gummis, die Plunger Hülse, die Plunger Gegenfeder, die defekte Lampenfassung, Flipperkugeln zu erneuern. Natürlich baue ich auch Gas-Displays ein. Ich hier gibt es die Fehlersuche wegen defekten Rom Images auf diversen Webseiten und letztlich gibt es doch ein laufendes L-4 Spielrom, NV-Ram, den Schlüsselhaken und das Branding mit Flipperhühns Einstellungen. Mal sehen, vielleicht werde ich doch noch warm mit ihm - der Zustand ist jedenfalls ok.

18.03.2016
Beim Einschalten macht der Grand Lizard komische Sachen. Es ist klar, dass die 5 Volt ein Problem haben. Da mit das verbastelte Powerboard sowieso stört, wird es durch ein gut erhaltenes mit defekter Hochspannung ersetzt. Die Hochspannungsabteilung wird zuvor neu aufgebaut. Nun ist das Gerät wieder voll spielbar.