alles Eitle - Computer - filme - Webs - Flipperhühn - Tiere - Support - Startseite


 
Gerätename: PIN·BOT
Hersteller: Williams Electronics Games, a subsidiary of WMS Industries (1985-1999)
Technik: Williams System 11a
Seriennummer: 549 I13594
Bautag / Kaufdatum: 05.01.1987 / 21.05.2015
Modell: Pinbot 549
Stück / ZN-Nr. / IPDB: 12001 / ZN-00050 / 1796
Komplettüberarbeitung am: 17.01.2016 von Schmatz Daniel
Gerätestatus: vorhanden, spielbereit, restauriert
Zustand des Spielfeldes: gut (geringe Abspielungen bei Bumpern und Kickout Holes)
Zustand des Kabinetts: gut (kaum Beschädigungen)
Zustand des Backglass: gut (geringe Verforungen bei Flashern)
Zustand der Technik: sehr gut (keine Mängel)

21.05.2015
Eigentlich habe ich ja eine Pin-Bot aus der Firmenauflösung von Automaten Rupp - heute läuft mir aber ein wirklich günstiger über den Weg und ich kaufe ihn.

10.12.2015
Nachdem sich ein Interessent für den ersten Pin-Bot gefunden hat, wird dieser von den Glasscherben der gebrochenen Spielfeldscheibe befreit und komplett gemacht, mit LED Displays ausgestttet und verkauft.

16.01.2016
Heute wird der eigene Pin-Bot fertiggestellt. Es gibt einiges zu tun: Spielfeld komplett abbauen, reinigen und mit neuen Gummis wieder aufbauen. Die Up-Down-Rampe erneuern, defekte Lämpchen erneuern, Flipeprkugeln erneuern, bei den Switchmatrixtransistoren verbasteltes korrigieren und mit korrekten 3904 Transistoren bestücken, NVRam installieren, aktuelles Game Rom L-5 installieren, verbastelte Leitungen von den Flipperknöpfen zu den Platinen und Flipperfingerspulen entfernen und Originalleitungen wieder anschließen sowie die Rear Molding erneuern, Münzprüferschilder schwärzen, fehlende Schrauben ersetzen und diverse Kleinigkeiten. Zum Abschluss gibt es noch den Schlüsselhaken und Flipperhuhns Branding. Damit habe ich einen soliden Pin-Bot mit guter Substanz und keinerlei Mängeln,