alles Eitle - Computer - filme - Webs - Kinderkram - Flipperhühn - Tiere - Support - Startseite


 
Gerätename: No Good Gofers
Hersteller: Williams Electronics Games, a subsidiary of WMS Industries (1985-1999)
Technik: Williams WPC-95 
Seriennummer: 502611400280
Bautag / Kaufdatum: 05.12.1997 / 27.06.2015
Modell: No good Gofers - Germany 3SL
Stück / ZN-Nr. / IPDB: 2711 / ZN-00119 / 4338
Komplettüberarbeitung am: 23.08.2015 von Schmatz Daniel
Gerätestatus: vorhanden, spielbereit, restauriert
Zustand des Spielfeldes: gut (die üblichen Abspielungen bei der Sprungrampe)
Zustand des Kabinetts: gut (keine offensichtlichen Fehler)
Zustand des Backglass: sehr gut (keine offensichtlichen Fehler)
Zustand der Technik: sehr gut (alle Fehler wurden behoben, AV Board getauscht)

20.07.2015
Langsam werden wir komplett mit den WPCs. Gut, es fehlen noch einige, aber man kann sie schon fast an einer Hand abzählen - fein oder? Hier nun der No good Goovers - von dem keiner so richtig weiß, wie man ihn wirklich schreibt - Williams hat sich da am Backglass ja recht geschickt darum gedrückt eindeutige Aussagen dazu zu tätigen.

Zurück zum Thema: Da ist er also. Eigentlich war geplant das Gerät von Pindigi zu kaufen - nur ist dann bei Paul's 50s eine Leiche (und ich schreibe das ganz bewusst so) aufgetaucht. So habe ich einen recht günstigen No good Goovers bekommen der optisch ok ist. Natürlich gibt es das typische Problem an der Sprungrampe die das Spielfeld konsequent aufscharrt (um bei den Maulwürfen zu bleiben) und einige kleine Ecken. Das Gehäuse ist kaum ausgebleicht und die Kratzer halten sich in Grenzen. Also wie gesagt: optisch ganz ok - was die Technik betrifft...

...eine Katastrophe. Da wurde gepfuscht was das Zeug hält. Als er angekommen ist war das Display dunkel. Das A/V Board vom NBA Fastbreak hat bestätigt, dass das Display selbst in Ordnung ist und das Problem in der Hochspannung liegt. Also habe ich mir erstmals in meinem Leben eine HV Repair Kit kommen lassen und auf den Board stundenlange herumgelötet. Dabei habe ich dann erfolgreich den einen oder anderen Lötring zerstört (die Qualität bei WPC95 hat doch beträchtlich nachgelassen) und letztlich feststellen müssen, dass, bereits ein Vorbesitzer die 125 Volt Leiterbahn unter dem Elko zerstört hat. In Kombination mit den fehlerhaften Schaltplänen und Schaltbildern von Williams (zB R43 und R44 vertauscht). Als dann das Display gelaufen ist habe ich mich den Sound Rom Fehlern gewidmet und festgestellt, dass diverse Sockel von Grünspan überzogen sind. Also den schlimmsten mit der Fehlermeldung ersetzt (wo wir wieder bei der tollen Qualität der WPC95 Boards wären), die beschädigten Leiterbahnen gebrückt und schon dudelt und lärmt unser neuer Freund wieder. Das das Golfcart nicht funktioniert hat weil die Kabel einfach falsch an den Switchs angelötet waren (vielleicht sogar vom Hersteller?!) sei dahingestellt. So gab es noch einige andere sehr zeitaufwendige Herausforderungen, aber jetzt läuft er endlich!

30.07.2015
Aber nicht lange. Schon nach wenigen Tagen gibt es beim Einschalten einen "A/V Board Interface Error". Das Display macht Sachen wie ich es noch nie gesehen habe, und nach einigen Spielen ist praktisch nichts zu erkennen. Ich nehme hiermit zur Kenntnis dass es kaum Sinn macht sich mit diesem A/V Board weiter zu beschäftigen und beschließe den zweiten NBA Fastbreak zugunsten Ersatzteilen zu opfern. Damit bekommt der No good Goovers nun endgültig die IR Sendeplatine an der Balltruhe und das A/V Board von seinem Kollegen.

23.08.2015
Nicht nur in der Backbox, sondern auch am und unter dem Spielfeld warten einige Herausforderungen auf mich. Der "Left Goover Release Plunger" ist gebrochen und wird bei Pinball Heaven bestellt und eingebaut. Zwischenzeitlich ist das komplette Spielfeld abgebaut, gereinigt und mit neuen Gummis wieder aufgebaut worden. Ich habe mich stundenlange mit den Rampen beschäftigt die immer nur oben bleiben wenn es ihnen gerade passt. Aber letztendlich läuft er im Sinne des Erfinders und macht richtig Spaß. Hoffen wir, dass es so bleibt...

19.12.2015
Heute hat der NGG sein NVRAM bekommen und ist mit Schlüsselhaken und Flipperhühns Einstellungen gebranded worden - auch das aktuelle Rom 1.3 wurde installiert.